Spazierweg Burgfeldenpark DE / FR

Bürgerspital Basel

Fakten

  • 1265 Erste urkundliche Erwähnung des «Neuen Spitals».
  • 1865 Klinikenvertrag zwischen Universität und Bürgerspital Basel.
  • 1935 Aufbau der sozial-medizinischen Abteilung auf dem «Milchsuppe»-Areal.
  • 1973 Abtretungsvertrag: Übergang der Universitätskliniken an den Kanton; das Bürgerspital Basel behält seinen Namen, der Auftrag wird neu definiert.
  • 1997 Überführung des Paraplegikerzentrums Basel in die gemeinnützige REHAB Basel AG.
  • 2007 Neubau Büro- und Werkstattgebäude Bürgerspital Basel an der
    Friedrich Miescher-Strasse 30.
  • 2015 Jubiläumsfest 750 Jahre Bürgerspital Basel – viel mehr als ein Spital.

 

 

Angebote auf dem Areal 

  • Restaurant (alkoholfrei)
    Öffentlich zugängliches Personalrestaurant mit saisonalen Tagesgerichten und Desserts aus der eigenen Patisserie.
    Für den bedienten à-la-carte Bereich (16 Plätze) ist eine Reservation erforderlich:
    Tel. 061 326 71 11.
    Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 11.30 bis 13.15 Uhr
  • Cafeteria 
    Frühstück, Getränke, Sandwiches, Desserts und Snacks.
    Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 6.30 bis 16 Uhr
  • Verkaufsladen Kreativwerkstatt
    Verkauf handgefertigter Produkte (Informationen am Empfang Bürogebäude)

 

Bitte beachten auf dem Areal

  • keine Pflanzen pflücken

 

Hinter dem Namen Bürgerspital Basel verbirgt sich viel mehr als ein Spital. Seit seiner Gründung stand die Fürsorge für die Schwächeren der Gesellschaft im Mittelpunkt, seien dies Ältere, Kranke oder Menschen mit einer Behinderung. An mehreren Standorten in der Stadt und in der Region Basel werden sie professionell nach ihren individuellen Bedürfnissen betreut. Rund 1500 Mitarbeitende, davon über 400 Menschen mit einer Behinderung, arbeiten heute im Bürgerspital Basel. Das Bürgerspital Basel ist eine selbstständige öffentlich-rechtliche Stiftung, die zur Bürgergemeinde der Stadt Basel gehört. 1973 wurden die Akutkliniken (heutiges Universitätsspital) aus dem Bürgerspital an den Kanton ausgegliedert. Der Name „Bürgerspital Basel“ blieb bestehen, der Auftrag wurde neu definiert. Alle nicht zur Akutmedizin gehörenden sozial-medizinischen Bereiche zählen seitdem zu den Kernaufgaben des Bürgerspitals. Mit der Betreuung von betagten Menschen, der Begleitung und beruflichen Integration von Menschen mit einer Behinderung sowie mit der medizinischen Rehabilitation erfüllt es Aufgaben, die in der heutigen Gesellschaft noch mehr an Bedeutung gewinnen.

 

 

 

 

Sicht auf das Hauptgebäude

Zur Website www.buespi.ch